Für Veranstalter

Da Verkehrskadetten je nach Region mal mehr, mal weniger bekannt sind, stellt sich vielen Veranstaltern häufig die Frage, wieso auf Verkehrskadetten zurückgegriffen werden sollte, statt z. B. auf Sicherheitsdienste. Verkehrskadetten werden für die Tätigkeit im Straßenverkehr ausgebildet. Sie können eigenständig eine Situation analysieren und sind mit den rechtlichen Möglichkeiten vertraut, so dass es ihnen möglich ist, innerhalb kürzester Zeit Verkehrskonzepte zu entwerfen und durchzuführen. Was den Bereich des Verkehrsmanagements betrifft, sind Verkehrskadetten Ihre beste Wahl, um eine kompetente Durchführung Ihrer Veranstaltung und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Wer wir sind

Die Verkehrskadetten Konstanz-Hegau (VK KN-H) sind der Jugendverein der Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau. Jugendliche können die Ausbildung zum Verkehrskadetten absolvieren und ab dem vollendeten 14. Lebensjahr nach bestandener Abschlussprüfung als solcher eingesetzt werden.
Der Umfang der Ausbildung variiert je nach VK-Staffel; unsere ist äußerst umfangreich. So werden u. a. die folgenden Ausbildungsinhalte gelehrt:

  • Eigenständiges Arbeiten
  • Theorie Stand Führerscheinklasse B
  • Schilderlehre und wichtige Paragraphen gem. StVO
  • Baustellensicherung
  • Manuelle Verkehrslenkung
  • Gewaltprävention und Deeskalation
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Erste-Hilfe-Weiterbildung
  • Unfallabsicherung

Das Gelernte muss in einer dreiteiligen Prüfung (theoretisch, mündlich, praktisch) unter Beweis gestellt werden. Nach bestandener Prüfung erfolgt die Ernennung zum Verkehrskadetten.

Die Kenntnisse zur Gewaltprävention und Deeskalation, sowie die Erste-Hilfe-Kurse werden regelmäßig aufgefrischt. Außerdem finden regelmäßig Weiterbildungen statt, u. a. Fahrsicherheitstrainings, Führungsseminare und vieles mehr.

Unsere Leistungen

Verkehrskadetten können sehr vielfältig in unterschiedlichsten Situationen eingesetzt werden. Diese umfassen u. a.:

Absicherung von Fußgängerüberwegen, zur Gewährleistung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, Fußgänger sowie Autofahrer

Einfahrts- und Zufahrtsregelungen: z. B. VIP-Parkplätze, Anwohnerstraßen, Vollsperrungen oder Umsetzungen von verkehrsrechtlichen Anordnungen

Effizientes Parkplatzmanagement: Mit uns findet jedes Auto den richtigen Platz!

Manuelle Verkehrslenkung: In Zusammenarbeit mit der Polizei können wir auch für die manuelle Verkehrslenkung eingesetzt werden und sind für diese hervorragend ausgebildet.

Streckensicherung: z. B. bei Radsportveranstaltungen, Umzügen, Marathon etc.

Ablauf

Verkehrskadetten besetzen einzelne Positionen aus Sicherheitsgründen immer mindestens zu zweit. Abweichende Regelungen, z. B. bei Positionen in Sichtweite, können gerne im Vorfeld mit unserer Einsatzplanung vereinbart werden. Je nach Einsatzumfang werden Fahrer, Fahrzeuge, Material sowie ein Einsatzleiter gebraucht. Maßgeblich hierfür sind die Bedingungen vor Ort. Mindesteinsatzdauer sind 4 Stunden. Bei langer Anfahrt o. ä. können Sonderregelungen gelten.

In der Anfrage sollten folgende Daten zum Einsatz enthalten sein:

              o Datum, Uhrzeiten (Einsatzzeiten und Veranstaltungszeiten)

              o Art der Veranstaltung

              o Name des Veranstalters (inkl. Kontaktdaten)

              o Ort der Veranstaltung (genaue Adresse, Treffpunkt vor Beginn)

              o Vorgesehene Aufgaben der Verkehrskadetten

              o Verpflegung

              o Name und Telefonnummer des Ansprechpartners vor Ort

              o Lageplan (wenn vorhanden)

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für eine Ortsbegehung, um etwaige Fragen zu Einsatzlage und -ablauf vorab im persönlichen Gespräch zu klären.

Einsatzablauf:

Zur abgesprochenen Uhrzeit treffen sich die Verkehrskadetten am Veranstaltungsgelände mit dem Ansprechpartner. Er bespricht mit dem Einsatzleiter alle wichtigen Details wie die einzelnen Posten sowie den weiteren Ablauf des Einsatzes und tauscht mit ihm ggf. Mobilfunknummern bzw. Funkgeräte für eventuelle spätere Rückfragen aus. Zudem sollte den Einsatzfahrzeugen der Verkehrskadetten eine Durchfahrtserlaubnis zur Durchfahrt des gesamten Einsatzgebiets erteilt werden. Die Aufgaben der Verkehrskadetten sollten zudem klar getrennt sein von denen anderer eventuell eingesetzter Verkehrshelfer oder Hilfskräfte. Der Einsatz endet zum abgesprochenen Einsatzende, kann jedoch gerne bei Bedarf und nach Möglichkeit in Absprache mit dem Einsatzleiter verlängert werden.

Referenzen